Fahrradpension Thalheim

Marcel Urban und seine Frau haben einen Vorteil: Die beiden fahren Rad und begeben sich manchmal auf Touren. Ein schönes Hobby, eines, bei dem man entspannt und lernt – auch, wie man es besser nicht machen soll.

Radwanderer sind willkommene Touristen. Nicht ohne Grund, denn Statistiken belegen, dass sie sich den Urlaub einiges kosten lassen. Radwandern ist eine erstaunlich teure Art, unterwegs zu sein, schon allein, weil man langsam voran kommt, immer wieder Zwischenstationen einlegen muss.

Was dann bei der Ankunft in manchem Beherbergungsbetrieb verblüfft: auf Radfahrer ist man nicht eingestellt. Allein die Frage nach dem nächsten Fahrradladen vermag manchen Pensionsinhaber aus dem Konzept zu bringen.

Die Urbans wollen es besser machen in Thalheim, jenem inzwischen zu Bitterfeld-Wolfen gehörenden Ort, der im „Solar Valley“ für kurze Zeit Reichtum schürfen konnte und als ostdeutsche Wirtschaftswunderzone galt.

In der Thalheimer Rudolf-Breitscheid-Straße haben die Urbans mit Unterstützung aus dem europäischen LEADER-Programm eine kleine Pension eingerichtet, in der auch die Bedürfnisse von Radfahrern berücksichtigt werden, die genau genommen gar nicht so exzeptionell sind: Etwas Werkzeug hilft ihnen manchmal ebenso, wie die Möglichkeit, das Rad zu putzen oder es sicher und eventuell mit einem Teil des Gepäcks darauf unterstellen zu können. Urban kennt genau das aus eigener Erfahrung, und will auf genau solche Wünsche eingehen.

Kontakt
Marcel Urban
Rudolf-Breitscheid-Str. 28a
06766 Bitterfeld-Wolfen, OT Thalheim   
×

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unser Impressum an.

Weitere Informationen